Anmelden

Michael Werner übernimmt Dirigentenstock

Vöhringen (ub) - Die Musikkapelle Illerberg-Thal hat einen neuen Dirigenten: Michael Werner. Er kommt aus Stadtbergen und löst Oliver Doneck ab. Doneck hatte das Orchester rund zwei Jahre lang geleitet. "Aber irgendwie", so ein Musiker, "stimmte die Chemie zwischen Orchester und Dirigent nicht mehr." Man trennte sich im gegenseitigen Einvernehmen.

Michael WernerMichael Werner leitet auch die Blaskapelle in Buchloe und ist gleichzeitig als Lehrer an der Musikschule Buchloe tätig. Dort unterrichtet er Schlagzeugschüler. Werner kommt aus Mähren und die Musik wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Denn Vater und Mutter waren Berufsmusiker. Der Herr Papa stand in der Philharmonie Olmütz am Percussion-Instrumentarium und die Frau Mama sang im Opernchor. Seine ersten Erfahrungen mit der Blasmusik machte er in Gersthofen. Mit 19 Jahren stand er bereits am Dirigentenpult. Seine Stationen waren Thierhaupten, Schmiechen, Aichstetten und Westendorf bei Meitingen.

Werner studierte Schlagzeug und hat jetzt in Augsburg das Fach Leitung eines Blasorchesters belegt. Der 28-Jährige freut sich auf seine neue Aufgabe in Illerberg. Denn dort trifft er ein erfahrenes Orchester an. Die musikalische Basis schuf Franz Hermann, der die Musikkapelle Illerberg-Thal 36 Jahre lang leitete und das Fundament dazu legte, dass das Orchester Rang und Ruf erlangte. Am Dirigentenpult folgte dann für einige Jahre Joachim Plocica, dann Oliver Doneck. Dessen Gastspiel war allerdings nur kurz.

Dass die Zusammenarbeit mit Michael Werner fruchtbar für die musikalische Entwicklung der Kapelle sein wird, davon ist Erster Vorsitzender Martin Miller überzeugt. "Wir haben uns auf Anhieb verstanden." Und nach dem ersten Probedirigat zeigten sich auch die Musiker vom neuen Dirigenten angetan. Wann es die erste öffentliche Vorstellung geben wird, ist noch nicht bekannt.

©Augsburger Allgemeine - NUZ v. 28.10.09